Interim Management

Folgend eine kurze Definition des Begriffs / der Tätigkeit des Interim Management:

Interim Manager übernehmen für einen zeitlich begrenzten Umfang die Verantwortung einer vakanten Leitungsposition.
Sie verlassen das Unternehmen wieder, sobald das Problem gelöst und eine stabile neue Unternehmens- oder Bereichsführung etabliert ist.

Einige Beispiele der Einsatzmöglichkeiten:

  • Neuausrichtung eines Arbeitsbereiches
  • Restrukturierung
  • Sanierung oder Stabilisierung eines Teils des Unternehmens
  • Krisenmanagement
  • Optimierung von Geschäftsabläufen
  • Probleme mit Aufsichts- oder Kontrollgremien (MDK, Heimaufsicht)
  • Etablierung eines neuen Geschäftsbereiches
  • Optimierung von vorhandenen Systemen wie z.B. vorhandenen
  • Beschwerdemanagement
  • Einführung von Mitarbeitergesprächen und Zielvereinbarungen
  • Personalakquisition / Personalauswahl / Personalbindung
  • Innerbetriebliche Kommunikation
  • u.v.m.

In einem ersten Kontaktgespräch werden wir Ihr Anliegen analysieren und umgehend
nach Lösungen suchen.

Ihre Vorgaben, Ziele und Wünsche werden von mir verantwortungsvoll und jederzeit
messbar umgesetzt.

Durch meine umfassende Fachkenntnis und hohe soziale Kompetenz verstehe ich mich nicht als „Sanierer“, sondern als verantwortungsvoller Begleiter, der gemeinsam mit den Mitarbeitern eine tragfähige Basis für die Zukunft Ihres Unternehmens herstellt.

Absolute Loyalität und Diskretion sichere ich Ihnen zu.

Gerne erstelle ich Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Copyright © basis-beratungen.de 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim